Labradors auf´m Hühnerkamp
-

Aus Primel´s T Wurf sucht noch ein Rüde ein tolles Zuhause. Näheres finden sie unter "Aktuell"


 

"Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, aber als Mensch unersetzlich."

 

Zitat: Johannes Rau

 

 

Natürlich sind unsere Labrador-Retriever KEINE Katastrophe, aber sie sind einfach unersetzlich.

 

Familien- und Jagdhunde gehören schon seit Jahrzehnten zu unserem Leben.
Den ersten Familienhund bekamen wir 1985, ein Rauhaardackel namens "Janson". Ein sehr eigenwilliger Hund. Zugegeben, er war eine kleine Katastrophe, doch man lernt im Laufe der Jahre viel dazu.

1996 kam "Kiesel", eine Parson-Jack-Russell-Terrierhündin zu uns. "Kiesel" war temperamentvoll, witzig und stur. Mit ihr begann für uns die Hundezucht.

2001 bekamen wir endlich unseren ersten Labrador: Aischa von der Kaninsteege, genannt "Ida". Nach den "wilden Terrierjahren" eine ganz neue Erfahrung. Ida war sehr sanftmütig, verschmust und klug. Sie liebte ihre Familie und "Dummys

Und dann kam Wilma (Billa vom Heidmoor).......... 

 

Labradors auf´m Hühnerkamp
Labradors auf´m Hühnerkamp


Wilma



 Wilma

2011 haben wir uns nach langer Suche für eine Chocolate-Labradorhündin aus einer jagdlichen Linie entschieden. "Wilma" (Billa vom Heidmoor) ist ein echtes Glück für uns. Sie ist lebhaft und sanftmütig, liebt ihre Familie und alles, was nass macht. Wilma ist leichtführig und bei der jagdlichen Arbeit sehr passioniert. 

Wilma


Wilma


Wilma
Wilma